Direktion der Sozialdienste

Kontakt

OrtBahnhofstrasse 27/A
39042 BRIXEN
Telefon+39 0472 820533
E-Mail-Adressedirsoz.brixen@bzgeis.org

Öffnungszeiten

  • Mo, Di, Mi, Do 08:30 Uhr - 12:00 Uhr, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
  • Fr 08:30 Uhr - 12:00 Uhr

Das nächste Mal geöffnet:
Di, 16.07.2024 ab 08:30 Uhr

Kalender ausklappen

Zum Einzugsgebiet der Sozialdienste Eisacktal gehören die Gemeinden:
Brixen, Lüsen, Mühlbach, Natz- Schabs, Rodeneck, Vahrn, Klausen, Barbian, Feldthurns, Lajen, Villanders, Villnöß, Vintl und Waidbruck

Führungsaufgaben der Direktion

  • Effiziente, fachliche und betriebswirtschaftlich orientierte Führung aller Dienste
  • Planen, umsetzen und evaluieren von Dienstleistungsschwerpunkten im Lichte der Bedürfnisse in der Bevölkerung, der gesetzlichen Vorgaben und wirtschaftlichen Möglichkeiten
  • MitarbeiterInnenführung und Personalentwicklung
  • Vertretung für die Sozialdienste nach außen
  • Ansprechpartner für Institutionen

Der Bezirksausschuss ist das Gremium, welches die Direktorin oder den Direktor ernennt. Diesem gegenüber sind diese berichtspflichtig. Mit den verschiedenen Gremien und Ebenen innerhalb der Bezirksgemeinschaft arbeitet die Direktion eng zusammen. 

Die Sozialdienste verwirklichen Maßnahmen zur Förderung, Erhaltung und Wiedererlangung des Wohlbefindens der Bevölkerung, zur vollen Entfaltung der Persönlichkeit innerhalb der familiären und sozialen Umgebung sowie zur Deckung grundlegender sozialer Bedürfnisse.

Aufgaben und Ziele der Sozialdienste

  • Vorbeugung gegen Notsituationen und soziale Ausgrenzung sowie Überwindung derselben im Rahmen einer allgemeinen Politik, die darauf abzielt, die im Land bestehenden sozialen Ungleichheiten auszugleichen bzw. zu überwinden.
  • Unterstützung von Familien bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
  • Schutz der Mutterschaft, der Kinder, der Jugend, d.h. der Minderjährigen, der alten Menschen, der Menschen mit Behinderung und jener Personen, die Schwierigkeiten haben oder gefährdet sind.
  • Förderung des größtmöglichen Zusammenwirkens der Gemeinschaft, um gemeinsam die Ursachen des Unbehagens vorbeugend zu erkennen, ihnen entgegenzuwirken und sie zu beheben.

Die Maßnahmen der Sozialdienste zielen darauf ab, den betreuten Personen in der Familie, in der Gemeinschaft, in der Schule und am Arbeitsplatz Halt zu geben, beziehungsweise sie in das jeweilige soziale Umfeld einzugliedern oder wieder einzugliedern.

Um den im staatlichen wie im Landessozialplan der Provinz Bozen festgeschriebenen Aufträgen und der geltenden Zielsetzung gerecht zu werden und möglichst alle Ressourcen zur Umsetzung des Auftrags und Zielerreichung auszunutzen, arbeiten die Sozialdienste im Netzwerk der öffentlichen Dienste und privaten Anbieter (Gesundheit, Gerichtsbarkeit, Bildung, sozialpädagogische Angebote, Vereine, Genossenschaften). Dabei gilt das Subsidiaritätsprinzip.


QR-Code zum Scannen öffnen

Direktor

Direktor Stellvertretung

MitarbeiterInnen

Zuständigkeiten

Formulare

Lageplan vergrößern / StreetView öffnen

DEU