Kastell - Sozialpädagogische Rehabilitationseinrichtung

Kontakt

OrtOtto-V.-GUGGENBERG-STR. 44
39042 BRIXEN
Telefon+39 0472 833795
Faxnummer+39 0472 251467
E-Mail-Adressekastell@bzgeis.org

Öffnungszeiten

  • Mo, Di, Mi, Do 08:00 Uhr - 12:00 Uhr, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
  • Fr 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Das nächste Mal geöffnet:
Mo, 24.06.2024 ab 08:00 Uhr

Kalender ausklappen

Die Sozialpädagogische Rehabilitationseinrichtung Kastell richtet sich an erwachsene Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen, mit kognitiven oder physischen Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen, die ein Maß an Selbständigkeit mitbringen und keiner intensiven oder durchgehenden Betreuung bedürfen, sondern eine sozialpädagogische Begleitung benötigen.

Seit über 30 Jahren bietet die Einrichtung diesen Menschen, im Rahmen einer geschützten Arbeits- und/oder Wohnmöglichkeit, sozialpädagogische Unterstützung auf deren Weg zurück bzw. hin in die Arbeitswelt und ins selbständige Wohnen.

Die Begleitung und Betreuung der KlientInnen, die in der Einrichtung arbeiten, erfolgt über ein qualifiziertes interdisziplinäres Fachpersonal, welches sich aus ErzieherInnen, ArbeitserzieherInnen, Sozial- und BehindertenbetreuerInnen zusammensetzt.

Die Einrichtung hat den Auftrag die KlientInnen den Fähigkeiten entsprechend zu fördern und sie mit den richtigen Angeboten dahingehend zu unterstützen, Fertigkeiten zu erlernen, um ihr Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten zu können.

Unsere Ziele sind:

  • Berufliche und soziale Reintegration
  • Erkennen, Ausbauen und Festigen der Fähigkeiten
  • Stärkung des Selbstwerts und der Selbstwirksamkeit
  • Motivation zur Übernahme der Eigenverantwortung
  • Reduzierung von Suchtkonsum und Rückfallprophylaxe
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung der Lebensqualität
  • Erlernen gegenseitiger Wertschätzung und Toleranz
  • Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten individuellen Entwicklungspläne
  • Strukturierung des Alltagslebens
  • Inklusion und gesellschaftliche Teilnahme

Der Rehabilitationsablauf in unseren Diensten, sowohl stationär als auch teilstationär, sowohl für das Beschäftigungs- als auch für das Rehabilitationsprogramm, ist an das individuelle Rehabilitationsprojekt gebunden. Die individuelle Planungsarbeit wird gemeinsam mit den KlientInnen erstellt und umgesetzt, ausgehend von den jeweiligen Bedürfnissen und Wünschen. In beiden Bereichen gibt es eine Probezeit von 3 Monaten, innerhalb dessen über den weiteren Verlauf entschieden wird.

Für eine bestmögliche und ganzheitliche Begleitung arbeiten wir engmaschig mit den involvierten sanitären und sozialen Diensten, dem Arbeitsvermittlungszentrum, öffentlichen und privaten Institutionen und Unternehmen sowie mit den Angehörigen der KlientInnen zusammen.

In der Dienstcharta der Reha Kastell, die sie hier öffnen oder herunterladen können, finden sich weitere Informationen über unseren Dienst: hier zum download.

Datei herunterladen: PDF Broschüre "25 Jahre Kastell" 1988-2013

QR-Code zum Scannen öffnen

Dienststellenleitung

Zuständigkeiten

DEU