Sozialdienste der Bezirksgemeinschaft Eisacktal arbeiten an Eröffnung einer Kältenotunterkunft - Dringend Personal gesucht

news-logo-bzgeis

Der Wintereinbruch hat die Temperaturen rapide sinken lassen. Damit stieg auch der Zustrom in die Übernachtungsstätte für obdachlose Männer der Bezirksgemeinschaft Eisacktal in der Romstraße. Warum braucht es dann eine Kältenotunterkunft? 

Die Stadt Bozen gerät immer wieder unter Druck, weil sie nicht allen Obdachlosen bei Bedarf eine warme Schlafstätte anbieten kann. Die umliegenden Bezirksgemeinschaften wurden deshalb aufgerufen, eigene Kältenotunterkünfte einzurichten. 

Wir bräuchten mindestens 3 Personen in Vollzeit. Die Unterkunft würde bis 1. Mai geöffnet bleiben.

Wenn jemand Interesse hat, in der geplanten Kältenotunterkunft bezahlt zu arbeiten, ist er aufgerufen, sich in der Direktion der Sozialdienste Eisacktal zu melden: 

Tel.: 0472 820 535

  • Veröffentlicht: 09. Dezember 2023
  • Autor: ive
  • Quelle: Dolomiten

15.12.2023

DEU